Den Pizzastein reinigen - Tipps und Tricks und eine Bitte

Pizzasteine machen Ihre Pizza lecker. Doch was tun, wenns mal tropft oder etwas hängen bleibt? Der Pizzastein bekommt mit der Zeit Flecken, die nicht ganz so schön aussehen. Wir von Pizzastein Test zeigen Ihnen die besten Reinigungsmöglichkeiten. 

Grundsätzliches zur Nutzung des Pizzasteins

Hände greifen Minipizza auf PizzasteinEin Pizzastein kann Ihren Gourmet-Gaumen verzaubern. Wenn Sie möglichst lange Freude daran haben möchten, sollten Sie ein paar Kleinigkeiten berücksichtigen. Eins sei jedoch vorab gesagt: Machen Sie sich keine Sorgen über Flecken auf dem Stein, die sich nicht mehr entfernen lassen. Durch das Aufheizen auf dem Grill oder im Backofen werden sämtliche Keime abgetötet. Die weitere Nutzung des Pizzasteins ist somit völlig unbedenklich.

Damit möglichst wenig einbrennt, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie Ihren Pizzastein richtig vorheizen. Dazu sollten Sie:

  • Den Pizzastein auf die untere Schiene im Backofen legen
  • Den Backofen auf die höchste Stufe (etwa 250°C) bei Ober- und Unterhitze stellen
  • Mindestens 30 bis 45 Minuten abwarten damit sich der Stein richtig aufheizen kann

Wenn Sie dies berücksichtigen, bildet der belegte Teig schnell eine dünne Kruste, die die übermäßige Abgabe von Flüssigkeit oder Belag weitgehend verhindert.

Pizzastein reinigen - Reinigungsmittel

Hand hält PutzlappenPizzastein Test hat eine dringende Bitte an alle Besitzer von Pizzasteinen: Im Internet finden Sie zum Thema Pizzastein reinigen einige Anweisungen, in denen beschrieben ist, dass zur Reinigung ein Spülmittel verwendet werden kann. Wir von Pizzastein Test raten hiervon aber ausdrücklich ab. Durch den Einsatz von Reinigungsmitteln..

  • ..kann das Pizzastein Material angegriffen werden
  • ..können Rückstände des verwendeten Reinigers in den Pizzastein einziehen. Diese können sich beim nächsten Backen lösen und an den Teig abgegeben werden

Wenn Sie Ihren Pizzastein reinigen möchten, sollten sie dazu einen feuchten Lappen verwenden. Mit diesem können Sie den Stein abreiben. Bevor Sie jedoch den Pizzastein reinigen, sollten Sie unbedingt abwarten, bis er vollständig abgekühlt ist. Zu viel Wasser bzw. das Aufeinandertreffen von kaltem Wasser auf heißem Stein kann dazu führen, dass dieser springt.

Pizzastein reinigen - den Stein auf Vordermann bringen

Je nachdem, wie häufig Sie Ihren Pizzastein nutzen, kann es vorkommen, dass er schnell nicht mehr ganz so schön aussieht. Dabei gilt in erster Linie trotzdem: Der Pizzastein ist ein Gebrauchsgegenstand, er muss nicht schön aussehen, sondern mit seinem Können überzeugen! Trotzdem gibt es natürlich einige Tipps und Tricks, wie Sie ihn reinigen können, falls er doch schon etwas mehr mitgemacht hat:

  • Besitzen Sie einen Backofen mit Selbstreinigungsprogramm, können Sie Ihren Pizzastein in den Ofen stellen und ihn so reinigen lassen
  • Bei stärkerer Verschmutzung können Sie auch zu feinem Schmirgelpapier greifen und eine dünne Schicht von der Oberfläche des Pizzasteins abschleifen. Hier sollten Sie jedoch Vorsicht walten lassen, denn sonst ist von Ihrem Pizzastein schnell nicht mehr viel übrig!
  • In hartnäckigen Fällen greifen einige Anwender zu härteren Maßnahmen und verwenden einen Hochdruckreiniger, um Ihren Pizzastein zu säubern