Knusprig genießen - Die Pizza vom Grill

Unser Pizzastein Grill Rezept

Keine Panik vor dem Hefeteig! Einige Leute wagen sich nicht daran, aus Angst, er würde nicht aufgehen. Aber keine Sorge, mit diesem Rezept werden Sie garantiert nicht verhungern.

Was kommt rein?

Für eine klassisch italienische Pizza vom Grill verwenden Sie folgende Zutaten (für etwa 2-3 Pizzen):

Der Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 100 ml Wasser
  • Eine Prise Zucker
  • Eine Prise Salz

Die Tomatensoße

Für die Tomatensoße auf der Pizza benötigen Sie:

  • ½ Dose gewürfelte Pizzatomaten
  • Oregano
  • Nach Belieben Gewürze wie Basilikum, Rosmarin etc.
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Zucker

Der Belag

Beim Belag können Sie sich nach Belieben austoben. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Unser Vorschlag:

  • 250 g Gouda zum Überbacken
  • Schinken oder Salami
  • Mozarella in Scheiben oder Stücken
  • Oliven
  • Zwiebeln

So wirds gemacht:

Damit Ihre Pizza für den Grill auch gelingt, müssen Sie folgendes beachten:

  • Geben Sie das Mehl mit dem Salz in eine große Schüssel, bilden Sie in der Mitte eine Mulde
  • Hefe mit dem Zucker im warmen (nicht heißen!) Wasser auflösen
  • Die Hefemischung in die Mulde geben und etwas Mehl vom Rand hinzufügen
  • 15 Minuten gehen lassen
  • Teig zu einer geschmeidigen Masse kneten
  • Teig an einem warmen Ort unter einem feuchten Geschirrtuch ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis er in etwa doppelt so groß ist
  • Nochmals gut durchkneten und einige Minuten gehen lassen
  • In der Zwischenzeit die Soße anrühren:
  • Tomaten pürieren und mit den restlichen Zutaten mischen
  • Rollen Sie den Teig auf etwas Mehl aus und belegen Sie ihn ganz nach Ihrem Geschmack
  • Geben Sie die rohe Pizza mit einer Teigschaufel auf den Pizzastein für den Grill.
  • Garzeit etwa 7-9 Minuten, je nach gewünschtem Bräunungsgrad

Das sollten Sie beachten

Für gutes Gelingen und damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Pizzastein haben, sollten Sie folgende Regeln beachten:

Den Pizzastein auf der heißen Glut etwa 30 Minuten vorwärmen. Leichter geht es wenn Sie den Pizzastein im Backofen vorheizen und ihn anschließend auf den Grill legen. Bei einer zu kurzen Aufheizzeit, klebt der Teig möglicherweise am Pizzastein fest. Die Aufheizphase variiert je nachdem wie dick der Pizzastein für den Backofen ist. Lesen Sie hierzu am besten die mitgelieferte Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Der Pizzateig sollte nicht zu feucht sein, sonst besteht die Gefahr, dass er am Pizzastein festklebt. Ist der Teig zu feucht, können Sie einfach etwas Mehl hinzugeben. Der Teig sollte auf einer mit Mehl bestäubten Fläche ausgerollt werden.

Keime werden auf dem Pizzastein im Backofen oder auf dem Grill abgetötet, da diese bei solch hohen Temperaturen nicht überleben können. Daher ist eine aufwendige Reinigung nicht nötig. Vermeiden Sie unbedingt den Einsatz von chemischen Putzmitteln, da diese in den Pizzastein einziehen können und später an den Teig abgegeben werden.Wenn Sie sich an den Flecken auf dem Pizzastein mit der Zeit stören, können Sie ihn vorsichtig mit Schmirgelpapier bearbeiten.

Weitere Infos gefällig?

Schau doch mal in unseren anderen Info Bereichen vorbei!